Suche

Top 5 Sehenswürdigkeiten in Shanghai

Unsere Top 5 Sehenswürdigkeiten in Shanghai

Unsere erste Empfehlung ist, sei offen für Shanghai, die Stadt ist ein Symbol für das Wachstum eines Landes. Euch erwarten hier neben entzückenden Orten, ganz viele Wolkenkratzer. Chinas Wandel macht sich in Shanghai vor allem  bei der Optik der Stadt bemerkbar. Größer, höher, weiter hinaus hat in Shanghai nur eine kurze Halbwertszeit. Die Hitliste „Das höchste Gebäude der Welt“ mag hier nur eine Frage der Zeit zu sein. So schnell stehen hier Pläne für ein neues Hochhaus-Wunder.

1. The Bund – Das Wahrzeichen von Shanghai

Pudong mit seinen Hochhäuser, ein muss für jeden Shanghai-Reisenden. Die langezogene Uferpromenade, „The Bund“ streckt sich am Rande des Huangpu-Fluss. Belohnt werdet ihr mit einem unglaublichen Blick auf das Viertel Lujiazui in Pudong. Einfach unfassbar was in den letzten Jahren alles erbaut wurde. In nur fünf Jahren hat sich das Panorama von Shanghai komplett verändert. Am Bund zu stehen und auf die Skyline der Stadt zu schauen hat uns wirklich sprachlos gemacht. Das 360-Grad-Erlebnis zeigt die Hochhäuser und die alten Gebäude im Rücken. Einfach atemberaubend. Vor uns ziehen Ausflugs- und Polizeischiffe vorbei, ebenso großes Frachter. „Made in China“ bekommt hier ein ganu neue Bedeutung.

The Bund – Das Wahrzeichen von Shanghai

Wir haben die Promenade am Abend besucht. Euch ein unglaubliches Lichterspektakel. Am linken Uferrand könnt ihr das Panorama von der Flussbiegung mitnehmen. Die Belohnung, ein toller Blick auf den kugeligen Fernsehturm. Überall bunte Lichter. Viele der Hochhausflächen werden komplett als Werbefläche genutzt. Achtung, in der Regenzeit können die Wolken tief hängen und die höchsten Aussichtspunkte verschwinden lassen.

2. Hoch hinaus – Der Shanghai Tower

Ihr seit schwindelfrei? Dann rüber auf das gegenüberliegende Ufer. Hier findet ihr das Observations-Dreieck. Dies bildet der Shanghai Tower, das Shanghai-World-Financal-Center und der Jin-Mao-Tower. Wir entscheiden uns für den Shanghai Tower. Wann haben wir sonst dir Möglichkeit das höchste Gebäude Chinas zu erobern?

Der Shanghai Tower

Der Tower besitzt den schnellsten Fahrstuhl der Welt. Er überwindet in 55 Sekunden fast 120 Stockwerke. Der Shanghai Tower ist 632 Meter hoch und besitzt 127 Stockwerke. Eröffnet wurde das Gebäude 2015. Auf der Aussichtsplattform werdet ihr mit einem atemberaubenden Blick über ganz Shanghai belohnt.

3. Jing´An Tempel

Der Jing’an-Tempel („Tempel des Friedens und der Ruhe“) liegt an der West Nanjing Road im Stadtbezirk Jing´an. Er gehört zu einen der bedeutendsten buddhistischen Sakralbauten in China.

Sobald ihr den Tempel betretet kommt ihr in einen geräumigen Innenhof. Hier brennen die Besucher in zwei darf bereitgestellten Feuerstellen Räucherstäbchen nieder. Andere versuchen, Geldstücke in den zentral in der Mittes des Hofes platzierrten Schrein zu werfen, ein Zeichen des Glücks.

Insgesamt umfasst der Tempel drei große Hallen, die Mahavira Hall, die Hall of Heavenly Kings und die Hall of three Gods. In der Mahavira-Halle findet ihr eine eindrucksvolle, 3,8 Meter hohe und etwa 11 Tonnen schwere Buddhastatue aus Jade. Die größte Ihrer Art in China.  In einer zweiten Hallte findet ihr einen über acht Meter hohen Silber-Buddha.

Jing´An Tempel

4. Shanghai Old City und Yuyuan Garten

Die Altstadt von Shanghai ist auf jeden Fall ein Muss auf eurer Reise. Ein lebhaftes Labyrinth aus engen Gassen. Ihr findet dort Antiquitäten- und Schmuckgeschäfte sowie den jahrhundertalten City God Temple. Der Temple ist ein restaurierter Gebäudekomplex mit einem prachtvollen Eingangstor und mehreren Gebetshallen.

Bunt und trubelig, das Neujahrsfest

Kleine Restaurants reihen sich aneinander, an denen mit Fleisch und Brühe gefüllte Teigtaschen angeboten werden. Die kleinen Restaurants sind auf jeden Fall ein Erlebnis. Sehr überfüllt, laut, von allen Seiten wird gedrängelt. Irritierend und lustig zugleich.

Beim essen geht es ähnlich trubelig zu

Ein weiteres Muss der Yu-Garten. Er stammt aus den 16. Jahrhundert und euch erwarten dort klassische Pavillons, Felsengärten und Bogenbrücken. Leider war in der Zeit wo wir gereist sind Neujahrsfest und der Yu-Garten absolut überfüllt. Wir haben daher auf einen Besuch, verbunden mit einer Wartezeit von mehr als 90 Minuten verzichtet.

5. People´s Square

Der People´s Square in Shanghai ist das kulturelle und politische Herz der Stadt. Um die großen Parkanlagen gruppieren sich das Shanghai Museum, das Shanghai Art Museum, das Grand Theater, die Urban Planning Exhibition und lokale Behören. Ihr gelangt vom People´s Square ganz einfach zur Nanjing Road und zum Jing´an Tempel.

Bevor der People´s Square seinen Namen erhielt, erstreckte sich hier eine Pferderennbahn. Durch das Verbot von Pferdewetten verschwand die Rennbahn aus dem Stadtbild. Der People´s Square wurde in den vergangenen Jahren mit vielen, interessanten Einrichtungen besiedelt. Shanghais Regierung zog in ein Gebäude auf dem Platz. Super spannend ist das Shanghai Museum. Hier lernt ihr die chinesiche Lebnsart über Jahrhunderte hautnah kennen. Ihr seht hier typische chinesische Möbelstücke, Schmuck aus Jade oder Skulpturen aus Keramik quer durch Chinas Dynastien.

Besonders beeindruckend fanden wir, dass der Platz trotz der Wolkenkratzer, die ihn umgeben, noch sehr grün geblieben ist. Ihr könnt hier einkaufen, Kultur erleben, euch aber auch in die Grünanlagen zurückziehen und erholen. Der Platz wird von einem grünen Gürtel umsäumt, über den sich vor allem die Einheimischen freuen.

People´s Square Garden


Write a response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schließen
Zweitverschiebung © Copyright 2018.
Schließen
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.