Suche

Private Bootstour zur Riesenschildkröten-Insel Curieuse

Ihr wolltet schon immer einmal Riesenschildkröten sehen? Dann bucht eine private Bootstour zur Riesenschildkötren-Insel Curieuse, nirgends auf der Welt gibt es so viele Riesenschildkröten wie hier. Wir waren schon Wochen vor unserem Urlaub total aufgeregt und konnten es gar nicht erwarten bis wir endlich welche sehen.

Als wir nach einigen Tagen auf La Digue schließlich auf Praslin ankamen, war sofort klar, dass wir einen Tagestrip nach Curiese unternehmen müssen. Wir haben uns für Surfari Seychelles entschieden und bei David eine private Bootstour zur Riesenschildkröten-Insel Curieuse gebucht.

Auf Curieuse, auch Turtle Island genannt, könnt ihr noch Riesenschildkröten in freier Natur sehen. Die Schildkröten auf den Seychellen gehören zu den größten weltweit. In vielen Lebensräumen sind die Schildkröten bereits ausgestorben, aber auf den Seychellen findet ihr noch welche bis heute. Curieuse ist mittlerweile ein reines Naturschutzprojekt.

Riesenschildkröte auf Curieuse
Huuuunger!

Für uns ist die Insel Curieuse auf jeden Fall ein Pflichtbesuch. Neben den Fans der Riesenschildkröten kommen auch Naturliebhaber auf ihre Kosten. Ihr findet hier riesige Mangrovenwälder und eine tolle Naturlandschaft. Die Insel ist dicht bewachsen und strahlt in einem satten Grün. Weiterhin ist Curieuse neben Praslin eine der Inseln, auf der die berühmte Seychellenplame Coco de Mer wachsen. Bis zu 20 kg schwer können die Kokosnüsse werden und sind damit die Größten der Welt.

Unsere Bootstour nach Curieuse startet

Unser Trip startet in Praslin ganz in der Nähe der Tauchschule von Octopus Divers. Hier hat David sein Boot liegen. Als wird dort ankommen wartet Lindy, seine Frau, schon auf uns und begrüßt uns herzlich. Danach geht es auch schon auf unser privates Boot. Die Fahrt zur Insel dauert etwa 10 Minuten, die uns David noch mit interessanten Fakten zur Insel verkürzt.

Kaum ausgestiegen, treffen wir schon auf die ersten Riesenschildkröten, besser hätte unser Morgen gar nicht starten können. Langsam kommen sie auf uns zu gestapft, total zutraulich und neugierig mit ihren riesengroßen Panzern. Passt auf, dass die Schildkröten mit ihren bis zu 200kg nicht auf euren Fuß treten, dass wird auf jeden Fall schmerzhaft.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unser Guide David erklärt uns ausführlich alles zu den Riesenschildkröten und der Insel. Nach einem kleinen Rundgang durch das Naturreservat der Schildkröten und die Aufzuchtsstation der Babyschildkröten haben wir ausgiebig Zeit die Schildkröten zu füttern und zu streicheln (Tipp von David: Sie mögen es, wenn man sie am Hals krault. Wir merken, er hat Recht). Wir sind schon jetzt super happy.

Wanderung zum Anse St. Jose

Nachdem wir ausgiebig Zeit mit den Riesenschildkröten verbracht haben, empfiehlt uns unser Guide, die Wanderung durch den Mangrovenwald zum Strand Anse St. Jose in Angriff zu u nehmen.

Aussichtspunkt „Turtle Pond“:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wir marschieren also los. Durch die Felsen, vorbei an großen Zimtbäumen, wunderschönen Palmen, skurrilen Mangroven und duftenden Vanillepflanzen. Es ist heiß in der Mittagshitze und die Sonne knallt uns auf den Körper, der Schweiß läuft uns zur so runter. Wir sind dankbar für jedes bisschen Schatten, das uns die Mangroven und Palmen spenden.

Nach etwa einer halben Stunde kommen wir dann am Anse St. Jose an. Außer uns niemand da ein Traumstrand ganz für uns alleine. Hier verbringen wir noch ca. 1 Stunde mit Plantschen, Fische Füttern und Träumen, bis uns David hier mit dem Boot wieder abholt und zurück nach Praslin bringt.

Für uns hat sich mit dem Ausflug nach Curieuse ein Traum erfüllt. Schildkröten sind einfach absolut faszinierend. Hier kannst du sie hautnah erleben. Und zwar nicht in einem engen Gehege, wie leider oft auf den Seychellen anzutreffen, sondern wirklich in freier Wildbahn. Damit tust du ihnen sogar noch etwas Gutes, denn die Eintrittsgebühr für die Insel (ca. 15 Euro pro Person) geht in die Zucht und Forschung dieser wunderbaren Lebewesen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alles in Allem: Daumen hoch von uns für Curieuse, David und die Schildis. Ihr wollt auch diese Tour buchen, dann findet ihr hier den Kontakt: https://www.surfariseychelles.com/

Unsere Wanderung noch in einem kleinen, aufregenden Video für euch:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Write a response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schließen
Zweitverschiebung © Copyright 2018.
Schließen
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.